Danke Peter!

Freitag, den 21. August 2020

Die Heckverzierung im Einsatz

Über 2000 Meilen haben wir nun im Kielwasser und unser bester (Steuer-)”Mann” – ein Windpilot Pacific, made in Germany – hat uns stets treue Dienste geleistet.
Zeit für ein Lobeslied auf den unermüdlichen Steuerknecht.
Bei Wind und Wetter steht er draußen, von uns liebevol (nach seinem Schöpfer) “Peter” genannt, bringt er uns stets sicher ans Ziel.
Im Grunde haben wir nur die Hafenmanöver selbst gesteuert und wenn die Maschine lief, da haben wir aber auch oft den elekrischen Pinnenpilot angeschlossen, ansonsten hieß es: “Peter ans Ruder” 🙂
Ob hoch am Wind, oder raumschots unter Spi, alle Kurse kann er sicher steuern.
Je länger die Strecke, desto größer die Freiheit. Sonst werden 200 Meilen bei kleiner Crew schnell zur Tortur…
Vorausgesetzt, die Segel sind richtig eingestellt und gut getrimmt…bei übertakeltem Rigg wird das Schiff schnell luvgierig, während große Wellen mit sehr wenig Wind das Ende der Windfahne sind, klar, der Verklicker dreht sich dabei ja auch schon mal im Kreis, kein klarer Kurs zum Wind mehr zu erkennen!
Ansonsten waren auch die engen Fahrwasser von Hiddensee mit der Fernbedienung zu meistern, so lange der Wind nicht ständig dreht können Kurskorrekturen auf ein paar Grad genau erfolgen.
Hier im Video, fahren wir eine Halse, wobei Peter die Halse steuert und ich selbst nur die Segel umsetze:

Nachtrag: das Video ist irgendwann in den frühen Morgenstunden vor Portugal entstanden, scheinbar war ich noch nicht ganz bei mir und war noch gar nicht richtig angezogen 😀
Aber: das zeigt auch, wie spielend leicht der Windpilot quasi “im Schlaf” zu bedienen ist 🙂

Schnellverschluss an beiden Seiten der Kette

Mit einer kleinen Modifikation ist es uns außerdem möglich, den Vorhaltewinkel bei böigem Wind schnell anzupassen…ich habe dazu einen zweiten Schnellverschluss installiert, was auch dem Umstand geschuldet ist, dass die Kette bei uns festgebändselt werden muss, da die Pinne so niedrig sitzt, was ein schnelles Umhängen unmöglich macht…
Auf die nächsten 2000 Meilen!

Danke Peter! 🙂


zurück zur Timeline

vorheriger Beitrag

« 20. August 2020 | Gibraltar: Der Affenfelsen «

nächster Beitrag

» 22. August 2020 | Südspanien - Endlich Mittelmeer! »

One thought on “Danke Peter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.