Pause in der Normandie

Montag, den 13. Juli 2020

Aufgrund eines großen Hochdruckkeils über dem englischen Kanal hatten wir nur wenig Wind und zwei Tage Zeit die nähere Umgebung von Boulonge-sur-Mer etwas zu erkunden.
Zunächst führte uns der Weg zum örtlichen Fischmarkt, traurig zu sehen, wie die lokalen Fischer den Rückgang des Nordseefisches mit immer mehr Katzenhaien und Rochen versuchen zu kompensieren
Die Krebsscheren haben sich irgendwie als zu “fummelig” herausgestellt, sollen die kleinen Unterwasserspinnen doch lieber weiter an den Stränden und Steinen krabbeln…
Zum Glück gibt’s in der Region noch reichlich Muscheln als Alternative.
Die nächsten Tage drehten wir eine Runde durch die Stadt, auch das örtliche Meereaquarium haben wir besucht. Unser Weg führte uns weiter auf die Festung von Boulonge hinauf, wo auch die lokale Kathedrale “Notre Dame” steht.
 
 
Von da sind wir dann mit dem Bus zu einem Strand, etwas weiter außerhalb gefahren.
Der Weg zu “Plage de Ningels” hat sich wirklich gelohnt! 
Bei Niedrigwasser sind wir angekommen und konnten in den nächsten Stunden das Wasser beim Zurückerobern der Bucht beobachten…

zurück zur Timeline

vorheriger Beitrag

« 11. Juli 2020 | The Channel - Englischer Kanal «

nächster Beitrag

» 15. Juli 2020 | Banana-Segel-Boot »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.